Die Patientenbeauftragten der Länder Bayern, Berlin und NRW sprechen sich gemeinsam gegen eine Patientenberatung durch ein zentrales Callcenter aus

Zitat aus dem Artikel/Beitrag:

Patienten brauchen nicht nur Informationen, sondern auch die Möglichkeit, ihre Anliegen mit all den Unterlagen eines Vorgangs persönlich besprechen zu können. Patientenberatung ist Vertrauenssache. Es besteht jedoch die Sorge, dass die Nähe von künftigem Dienstleister und Krankenkasse zu Interessenkonflikten führen könnte und die bestehende Unabhängigkeit gefährdet ist.

Artikel/Beitrag aufrufen:

http://www.berlin.de/sen/gessoz/presse/pressemitteilungen/2015/pressemitteilung.339630.php